Veranstaltung "Deutschland hat Zukunft" am 21. April 2021

Gutachten "Führung, Leitung, Governance: Verantwortung im Bildungssystem"

Welchen Einfluss hat die Leitung von Bildungseinrichtungen auf die Leistungen der Bildungsteilnehmer*innen? Und wie können die Führungsstrukturen effizienter gestaltet werden? Der Aktionsrat Bildung beschäftigt sich in seinem neuen Gutachten „Führung, Leitung, Governance: Verantwortung im Bildungssystem“ mit den Rahmenbedingungen und Herausforderungen der Führung von Bildungseinrichtungen. Das neue Gutachten wurde am 21. April 2021 im Rahmen eines Online-Kongresses präsentiert.

Als erster Redner im Rahmen der Veranstaltung betonte der Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Wolfram Hatz, dass gute Führung im Bildungsbereich von ebenso großer Bedeutung sei wie in Unternehmen und folglich zukünftig die gleiche Beachtung finden müsse.

Im Anschluss führte Herr Prof. Dr. Dr. h. c. Dieter Lenzen, Präsident der Universität Hamburg und Vorsitzender des Aktionsrats Bildung, in seinem Vortrag „Führung und Verantwortung im Bildungssystem“ in die Inhalte des Gutachtens ein. Er gab Einblicke in die geschichtlichen Hintergründe, die dazu geführt haben, dass die Führung von Bildungseinrichtungen lange Zeit vernachlässigt wurde, sowie in die Governance-Strukturen, die eine weitere Professionalisierung noch immer erschweren.  

Die Inhalte des Gutachtens wurden von drei weiteren Mitgliedern des Aktionsrats Bildung vorgestellt. Die Leitung einer Führungseinrichtung ist eine Herausforderung, die nicht nur ein umfangreiches Fachwissen, sondern auch vielfältige personale Kompetenzen erfordert. Die hohe Bedeutsamkeit einer umfassenden Qualifizierung des Leitungspersonals – gerade auch in Bezug auf die psychologischen Voraussetzungen guter Führung – erläuterte Frau Prof. Dr. Bettina Hannover, Leiterin des Arbeitsbereichs Schul- und Unterrichtsforschung im Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie an der Freien Universität Berlin.

Als zentrales Problem für den Schulbereich wird im Gutachten der eklatante Mangel an geeignetem Führungspersonal identifiziert. Prof. Dr. Tina Seidel, Dekanin der TUM School of Education und Mitglied im Aktionsrat Bildung, hob in ihrem Vortrag die mangelnde Attraktivität von Führungspositionen in Schulen der Primar- und Sekundarstufe hervor. In einer zentralen Empfehlung führt der Aktionsrat Bildung aus, welche Maßnahmen geeignet sind, um mehr qualifizierte Personen für die Übernahme von Führungsaufgaben zu gewinnen.

Für den Bereich der beruflichen Bildung veranschaulichte Herr Prof. Dr. Karl Wilbers, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg die Komplexität der Leitung der in diesem Bereich typischerweise sehr großen Schulen. Vor diesem Hintergrund wurde als weitere zentrale Empfehlung des Aktionsrats Bildung die Notwendigkeit funktionalen Differenzierung der Führung – z. B. auf Fachebene, aber auch in Form der Auslagerung administrativer Tätigkeiten an eine zusätzliche Führungsperson, erläutert.

Abschließend gab die Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK) und Ministerin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Frau Britta Ernst, in ihrem Vortrag „Veränderung von Führungs- und Steuerungsaufgaben im schulischen Bereich“ Einblicke in die Sichtweise der KMK zum Thema.

Die Veranstaltung wurde von einer Podiumsdiskussion abgerundet, die von Herrn Jan-Martin Wiarda (Journalist für Bildung und Wissenschaft) moderiert wurde. An der Gesprächsrunde nahmen teil:

Herr Prof. Dr. Michael Piazolo (Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus), Herr Heinz-Peter Meidinger (Präsident des Deutschen Lehrerverbands), Herr Dr. Marko Hunger (Schulleiter der Berufliche Oberschule Rosenheim), Frau Prof. Dr. Tina Seidel (Inhaberin des Lehrstuhls für pädagogische Psychologie, Technische Universität München) sowie Herr Dr. Christof Prechtl (stellvertretender Hauptgeschäftsführer der vbw und Leiter der Abteilung Bildung, Fachkräftesicherung und Integration). Gemeinsam diskutierten sie, durch welche Maßnahmen die Führung von Bildungseinrichtungen attraktiver gestaltet und weiter professionalisiert werden kann.

Unter www.vbw-aktionsrat-bildung.de finden Sie das Best-of-Video zur Veranstaltung sowie weitere Informationen zu Gutachten.

Das Gutachten zum Download finden Sie hier.